.

Ausflug der Klassenstufe 6 nach Augsburg

augsburg2Am Freitag, den 24. Mai 2019 machten wir, die Klassenstufe 6 des St. Hildegard Gymnasiums, einen Ausflug nach Augsburg. Um 7.40 Uhr trafen wir uns am Pausenhof und liefen anschließend gemeinsam zur Bushaltestelle. Von dort aus fuhren wir dann eine gute Stunde nach Augsburg. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die eine Gruppe besuchte als Erstes die Synagoge. Das Gebäude ist 102 Jahre alt. Die Synagoge wirkt durch das viele Gold und ihre Größe beeindruckend. Wir waren auf der Empore. Im Tora-Schrein befinden sich immer mehrere Rollen, denn wenn keine Tora-Rollen mehr vorhanden sind, ist das Gebäude nicht mehr heilig.
In Augsburg gehören zu der Gemeinschaft 1500 Mitglieder. Die Männer müssen eine Kopfbedeckung, die Kippa, tragen.

Nach der Besichtigung der Synagoge liefen wir durch die Innenstadt zur Fuggerei. Die Fugger waren früher
sehr reiche Leute. Sie bauten für arme Menschen Häuser. Noch heute können dort Bedürftige für einen Euro im Monat zur Miete wohnen. Heute ist die Fuggerei die älteste und besterhaltene Sozialsiedlung der Welt. Wir picknickten dort und gingen anschließend in die Innenstadt.

Dort hatten wir eine Stunde Mittagspause. Danach fuhren wir mit dem Bus zurück nach Ulm. Um 14.30 Uhr waren wir wieder an der Schule. Es war ein sehr schöner, interessanter und lehrreicher Ausflug.

Anne Gaub, 6c

augsburg1augsburg2



20.07.2019; 08:13:07 Uhr - Dieser Artikel wurde bereits 1429 mal angesehen.